Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand sind Einzelstunden, feste Gruppenstunden, Welpengruppen, Kurse, Seminare, Aktivitäten, Problemhundtherapien, Sicherheitstraining sowie Veranstaltungen für Hund und Halter. Dem Vertragsbeginn geht ein Informations- und Kennenlerngespräch voraus, für welches evtl. Fahrkosten gemäß Preisangabe zu entrichten sind. Eine Erfolgsgarantie kann nicht abgegeben werden, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung durch den/die Teilnehmer/in gegeben ist. Mit einer Unterschrift verpflichtet sich der Teilnehmer zur intensiven Mitarbeit.

§ 2 Teilnahmevoraussetzung
Es können nur Hunde an den Angeboten von Marcels Hundeschule teilnehmen, die über eine Grundimmunisierung (Welpen angemessen) verfügen. Die Vorlage des Impfpasses wird zum Nachweis gegebenenfalls benötigt. Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Die Versicherungspolice ist bei Bedarf vorzulegen. Die Hundeschule behält sich vor, Teilnehmer oder Hunde, ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

§ 3 Teilnahmeausschluss von Hunden
Kranke Hunde und läufige Hündinnen sind – außer nach Absprache – von der Teilnahme ausgeschlossen.

§ 4 Rücktritt oder Ausschluss des Teilnehmers
Wird ein/eine Teilnehmer/in von der Hundeschule aus dem Training ausgeschlossen oder tritt er/sie freiwillig vom Vertrag zurück, wird dem/der Teilnehmer/in die Hälfte der Kurs- oder Einzeltrainingspaketgebühr abzüglich der bereits geleisteten Stunden erstattet. Es besteht kein Anspruch auf volle Kostenerstattung.

§ 5 Vertrag/Anmeldung
Die Anmeldung kann persönlich, per Post, telefonisch oder E-Mail erfolgen. Bei Veranstaltungs-/Leistungsbeginn erhält jeder Teilnehmer ein Anmeldeformular. Die Anmeldung muss vor Trainingsbeginn unterschrieben abgegeben werden. Die Anmeldung ist somit verbindlich. Der Vertrag für Einzelstunden (einzeln oder Pakete) wird vor der ersten Unterrichtsstunde vom Hundehalter unterschrieben und ist somit verbindlich.

§ 6 Zahlungsbedingungen
Mit der Anmeldung für Kurse, Seminare, Aktivitäten und Veranstaltungen ist die Zahlung der ausgemachten Gebühr fällig. Die Zahlung hat sofort bzw. 1 Woche vor Veranstaltungs-/Leistungsbeginn ohne Abzug in bar oder per Überweisung zu erfolgen. Mit der Anmeldung für Einzelstunden, feste Gruppenstunden und Welpengruppen hat die Zahlung der Gebühr nach der Veranstaltung/Leistung sofort ohne Abzug in bar zu erfolgen. Evtl. Fahrkosten werden mit der Teilnahmegebühr verrechnet und sind auf www.marcels-hundeschule.de einsehbar.

§ 7 Absagen von Einzelstunden, festen Gruppenstunden und Welpengruppen
Abgesprochene Termine sind verbindlich. Die Absage muss mindestens 48 Stunden vor Veranstaltungs- und Leistungsbeginn per Telefon oder Kurzmitteilung stattfinden. Erfolgt dies nicht oder später, wird die jeweilige Veranstaltungs-/Leistungsgebühr in voller Höhe berechnet. Diese Regelung gilt auch für alle Hunde wie in §3 beschrieben.

§ 8 Rücktritt durch Marcels Hundeschule
Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall des Kursleiters oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen/Leistungen abgesagt oder verschoben werden. In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet. Falls aus oben genannten Gründen Einzelstunden abgesagt oder verschoben werden müssen, steht es dem Teilnehmer frei einen Alternativtermin wahrzunehmen. Bei Nichtteilnahme eines Alternativtermins fallen keine Gebühren an. Der Rücktritt durch die Hundeschule erfolgt mindestens 24 Stunden vor Veranstaltungs-/Leistungsbeginn. Weitergehende Ansprüche gegen die Hundeschule sind ausgeschlossen. Stört ein Teilnehmer die Veranstaltung oder widersetzt sich den Anweisungen des Kursleiters, so kann die Hundeschule, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurücktreten.

§ 9 Haftung
Die Hundeschule, sowie deren Inhaber Marcel Preuß haftet nicht für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, welche durch Teilnehmer oder deren Hunde verursacht werden. Begleitpersonen der Teilnehmer sind durch den Teilnehmer über den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen. Jede Teilnahme an den unterschiedlichen Aktivitäten der Hundeschule, erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Der Inhaber übernimmt keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden. Die Teilnehmer haften für Schäden, die sie selbst oder ihr Hund(e) verursacht.

§ 10 Bild- und Tonrechte sowie Nutzung von sozialen Netzwerken
Marcels Hundeschule nutzt soziale Netzwerke wie Facebook, WhatsApp und YouTube um Informationen und Daten zu verarbeiten die dem Training und der Aufrechterhaltung einer familiären Atmosphäre, der Werbung und Schulungszwecken dienen. Um am Training oder Angeboten von Marcels Hundeschule teilnehmen zu können, wird der Nutzung diverser sozialen Netzwerkdienste audrücklich bei Vertragsunterzeichnung zugestimmt. Ebenso wird mit Vertragsunterzeichnung die Erlaubnis an Marcels Hundeschule erteilt, bewegte Bilder, Foto und Tonaufnahmen während einer Hundetrainingseinheit (sowohl Einzel- als auch Gruppentraining) anzufertigen. Dem kann nachträglich in schriftlicher Form wiedersprochen werden. Sofern kein schriftlicher Widerspruch vorliegt, können Aufnahmen von der Hundeschule zu Schulungs- und Werbezwecken genutzt werden.

§ 11 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

AGB Anpassung zur Community Card

§ 12 Karteninhaber
Der Community Card liegt ein schriftlicher Vertrag zu Grunde. Angebote der Community Card sind für die, auf der Karte angegebenen Hunde gültig. Die Community Card ist für den hauptverantwortlichen Hundehalter, sowie deren engeren Familienkreis gültig. Andere Personen, die am Training mit den eingetragenen Hunden teilnehmen möchten, bedürfen der vorherigen Absprache des anwesenden Trainers.

§13 Anzahl der eingetragenen Hunde
Es können bis zu zwei Hunde auf einer Community Card eingetragen werden. Für einen zweiten Hund werden die Kosten des monatlichen Beitrags erhöht. Die Kosten des monatlichen Beitrags richten sich immer nach der aktuell ausgeschriebenen Preisliste auf marcels-hundeschule.de

§ 14 Kostenschutz des Monatsbeitrages
Wenn sich die Kosten des monatlichen Beitrags nach Abschluss des Mitgliedsvertrages erhöhen, bleibt der bestehende Vertrag von dieser Preiserhöhung unberührt. Wenn sich die Kosten des monatlichen Beitrags verringern, wird der Inhaber der Community Card informiert und zahlt ab dem Folgemonat den vergünstigten Preis.

§ 15 Vorteile der Community Card
Die Community Card bietet folgende Möglichkeiten:
– Teilnahme an allen Gruppentrainingsaktivitäten der Hundeschule ohne Aufpreis.
– Keine Anfahrtskosten im Falle eines Einzelcoachings Zuhause innerhalb von 25 Km.
– kostenloses freies Training auf dem Gelände während der Öffnungszeiten, sofern das Gelände Verfügbar ist.

§ 16 Entschädigungsanspruch
Wenn das Training ausfällt oder der Zugang zum Gelände nicht möglich ist, weil es bereits besetzt oder ausgebucht ist, besteht kein Anspruch auf Ausgleich, Ersatz oder Entschädigung.

§ 17 Kündigung des Vertragsverhältnisses
Das Vertragsverhältnis kann mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden, erstmals zum Ablauf von 3 Monaten. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen um wirksam zu sein. Die Verlegung von Trainingszeiten oder Trainingsörtlichkeiten innerhalb des Einzugsgebietes Mainz-Wiesbaden-Budenheim berechtigt nicht zur Vorzeitigen Kündigung des Vertragsverhältnisses.  Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist die ausgehändigte Community Card wieder abzugeben. Bei Verlust oder nicht Rückgabe wird eine Entschädigungsgebühr von 10,- € erhoben.

§ 18 Zahlung des monatlichen Beitrags
Der Beitrag ist spätestens am 3. Werktag eines jeden Monats auf das Geschäftskonto von Marcels Hundeschule im Voraus zu zahlen. Bei unpünktlicher Zahlung, sowie bei Nichtzahlung müssen Bearbeitungs- und Mahngebühren in Höhe von 5,- € erhoben werden.

§ 19 Einhaltung der Trainingsordnung
Alle Führer/innen des aufgelisteten Hundes oder der aufgelisteten Hunde, verpflichten sich die Trainingsordnung während einer Hundetrainingseinheit einzuhalten und akzeptieren uneingeschränkt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Hundeschule. Familienmitglieder oder nahestehende Bekannte oder Bezugspersonen der aufgelisteten Hunde sind unter Rücksprache mit der Hundeschule und dem Halter des Hundes oder der Hunde, berechtigt am Training mit diesem Hund/en teilzunehmen.

§ 20 Haftungsausschluss
Marcels Hundeschule, sowie deren Mitwirkende und Trainer übernehmen keine Haftung für Schäden oder Verletzungen und deren Folgen, die im Zusammenhang mit der Ausbildung oder dem freien Training stehen können.

§ 21 Vertragsänderungen
Änderungen dieses Vertrags bedürfen der Schriftform. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

§ 22 Weisungsbefugnisse der Mitarbeiter und Trainer
Den Anweisungen der anwesenden Trainer ist sowohl während eines Gruppentrainings als auch während des freien Trainings Folge zu leisten.

§ 23 Rücksichtnahme
Während allen Trainingseinheiten gelten die Regeln der Rücksichtnahme. Wir sind eine Community und unterstützen uns.